zurück zur startseite

Top-
Berufe:

Inhalt drucken Jetzt bewerben!

Verfahrensmechaniker/in

Wieso war der WM-Ball 2006 eigentlich der Beste, den es je gab? Ganz einfach: Er ist nicht mehr aus Leder, sondern aus Kunststoff und ein absolutes High-Tech-Produkt.

Kunststoffe lassen sich in fast jede Form bringen und finden nahezu überall Einsatz. Doch damit Ball, PET-Flasche, EC-Karte, Handyschale oder Autoscheinwerfer so richtig in Form kommen, braucht es Verfahrensmechaniker/-innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Sie sorgen dafür, dass aus dem polymeren Rohstoff ein fertiges Produkt wird.
Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik sind hoch qualifizierte Spezialisten. Sie steuern die Fertigung von Kunststoffprodukten, überwachen den Spritzguss-Prozess und greifen bei Störungen ein. Der Beruf umfasst Kenntnisse aus dem Maschinenbau, der Messe- und Regeltechnik, der Prozessleittechnik und der Kunststoffkunde.


Überwiegend sind sie in der industriellen Fertigung tätig, wo die Verfahrensmechaniker Kunststoffgranulate mit unterschiedlichsten Eigenschaften verarbeiten: sie erhitzen und verflüssigen Granulate und bearbeiten Formmasse mit Verfahren wie Pressen, Gießen, Spritzen, Schäumen, Schweißen, Extrudieren (Herstellen von Formstücken) oder Kalandrieren (Pressen, Bemustern oder Prägen von Werkstoffen mit Hilfe einer Maschine).


Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik gehen dabei mit hochtechnisierten Maschinen zur Verarbeitung des Kunststoffes um. Sie stellen die Maschinen ein, reparieren sie und überprüfen die Produktion. Fragen der Qualitätskontrolle und des Umweltschutzes gehören ebenfalls in ihre Zuständigkeit. Man sieht es den Kunststoffprodukten nicht an, welchen Anteil daran Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik haben, sicher ist nur eines: ohne diese Profis wäre keines davon auf dem Markt.
Dementsprechend gut sehen die Zukunftsperspektiven aus. Erfahrene und engagierte Mitarbeiter bringen es zum Vorarbeiter oder Schichtführer bzw. mit entsprechender Weiterbildung zum Techniker für Betriebswissenschaft oder Techniker der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk. Dieser Titel wie auch die Weiterbildung zum "Geprüften Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk" eröffnet Perspektiven in den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Planung und Leitung.


Diese und viele weitere Informationen findest Du auch im Downloadcenter.

 

Das schreibt Florian Vorbeck:
Hey, ich bin Florian, 19 Jahre alt und lerne Verfahrensmechaniker im 2. Lehrjahr. Ich kann euch sagen, das es einer der coolsten Berufe ist, den ich kenne. Anfangs konnte ich mit dem Begriff der "Verfahrensmechanikers" nichts anfangen. Jetzt kann ich euch aber sagen, dass es mächtig viel Spaß macht einen Job zu haben, der so vielfältig ist. Wir müssen und nicht nur mit Kunststoffen auskennen, sondern habe auch tiefe Kenntnisse im Bereich Elektro und Metall. Verfahrensmechaniker stellen u.a. Folien her. Wenn ich meine winddichte Jacke anziehen, dann weiß ich, dass eine Folie dafür sorgt, dass ich trocken und warm bleibe. Kurz gesagt, das was ich mache begegnet mir jeden Tag.

 

Willst Du deine Meinung zum Beruf des Verfahrensmechanikers schreiben? Dann maile an redaktion(at)ausbildungxxl.de

Willst Du Florian bei der Arbeit sehen? Dann schau mal seinen Film an.

 

Erfahrungsberichte / Meinungen

Wollt Ihr Eure Meinung zu dieser Ausbildung kundtun oder Euch mit einem Erfahrungsbericht verewigen?

Dann schickt uns Eure Inhalte!